Login/Registrierung

Archiv 1

Archiv 2

 

Die besten Geschichten unserer Kidswebautoren - auch Du kannst Kidswebautor werden. Registriere Dich noch heute!

NewsArchive  

  Login für Webautoren

« Zurück
« UnendLiche Liebe
02.08.2006
» Phantasie-Geschichten » Nora und der grosse Bär
NR
Es war einmal eine wunderschöne Frau die im Krankenhaus ein Baby zur Welt brachte.Leider starb sie nach der geburt Weil der Mann abgehauen ist und die kleine Namens Nora keinen Vater oder Verwannte hatte kam sie in ein Heim.
Eines Nachts brach ein heftiges Gewitter an.
Das Heim wurde von einem Blitz getroffen und alle schrien und gingen raus aus dem Haus.
Da dieses Heim nebem Wald und der Schule war könnte jedes Tier dort aufkreutzen
Ein Bär war zufällig dort der zu Fressen suchte da er viele Leute sah dachte er,er könnt eien Kind klauen und es fressen,da packte er eins und dass war zufällig Nora
Als er bei seinem Unterschlupf im alten bauernhaus ging schaute er sie im Licht an und dachte:"Dieses hübsche Ding will ich nicht fressen dass behalte ich doch." Nora hatte angst und war sehr still da sprach der Bär plötzlich:"hasst du hunger kleine?Wiso bist du im Heim hasst du keine Eltern?"Da antwortete Nora änstlich :"i ich habe keine Eltern s ssie sind beide weg. "Der Bär machte grosse Augen und sagte dann,sie hätte jetzt so etwas wie ein Papa,da war sie ermuntert.
Der Bär ziehte sie auf und er machte auch dass sie in die Schule ging.In der schule war sie aber leider nicht beliebt weil sie nie über ihre Eltern was erzählte,oder wo sie wohnt was sie ist..usw.
Lara war die beliebteste von allen Girls und die Jenige die Nora am meisten ärgerte Eines Tagens spionierte Lara mit der Kolleginen Nora nach und so kamen sie dort hin wo sie wohnte.Sie schauten komisch als sie sahen wo sie wohnten,sie lachten.Der Bär brüllte und sagte geht weg oder ihr seit heute das Abendessen!Nora weinte und wollte am nächsten Morgen nicht mehr in die Schule.Sie musste dooch vom Bär aus.
Alle lagen ihr zu Füssen und wollten ihre Freundin sein weil sie "cool"ist wegen vater Bär.Sie lehnte doch alles ab weil sie wusste sie nützten sie nur aus.
Sie hatte das Selbsbewusstsein gewonnen und getraute sich fasst alles,sie konnte so gut wie auf sich selbst acht geben.Als sie nach Hause kam sah sie Papa Bär am Boden und weinte da sagte er:"Meine kleine,du bist grösser,hübsche rund älter geworden du kannst jetzt auf dich selbst aufpassen...darum muss ich gehen ich habe meine Aufgabe erledigt die deine Mum mier gegeben hat als ich dich hatte,es war sehr schön mit dir.Ich wünsche dir viel Glück im Leben und ein gruss von deiner Mum.Fürchte dich nie!
Sei stark wie ein Bär. Nora Versprach ihm das.
Als er alles gesagt hatte verschwand er mit glitzer in den Himmel und Nora stand auf und dachte,ich bin gross und stark wie ein Bär ich schaffe dass!

THE ENDE
alles lesen | 1 Kommentare | th-love | tokio-hotel-sweety@hotmail.com
« UnendLiche Liebe
« Zurück

 

Powered by ScarNews v1.2.1
Copyright by Christian Kerl