Login/Registrierung

Archiv 1

Archiv 2

 

Die besten Geschichten unserer Kidswebautoren - auch Du kannst Kidswebautor werden. Registriere Dich noch heute!

NewsArchive  

  Login für Webautoren

« Zurück
« LIebesgedichte
03.07.2004
» Phantasie-Geschichten » Echte Magie? Oder fauler Zauber?
NR
Santaro ist ein gewöhnlicher Junge der in die 6 Klasse geht. Er lebt mit seiner Mutter in einem Dorf Nahe am Wald. Er hat schon viele Geschichten über diesen Wald gehört, dort sollen Hexen, Kobolde und andere gruselige Gestalten leben. Natürlich glaubt er das nicht. Er ist schon viel in den Wald gegangen um auf seinen Lieblings Baum zu sitzen! Als er am abend wieder auf dem Baum sass, hörte er plötzlich ein komisches Gemurmel aus seinem Haus! Als er im Haus war merkte er dass, das Gemurmel aus der Küche kam. Er schlich sich langsam an die Küchentür. Doch da stolperte er über ein Spielzeugauto und knallte gegen die Tür! Die Tür sparang auf und er fill auf den Küchenboden, als er am Boden lag merkte er das 2 Personen in der Küche waren! Doch als er wieder stand war nur noch eine grüne Wolke da, die aus dem offenen Fenster huschte! Daneben stand die Mutter und Kochte eine Suppe als wäre nichts gewesen!
,,Was war denn das?'', fragte Santaro. ,,Was war denn?", antwortete die Mutter!
,,Als ob du das nicht gesehen hättest! Da war eine Grüne Wolke!", sagte Santaro etwas wütend! ,,Ich glaube du gehst jetzt besser ins Bett! Du siehst ja schon Gespenster!'', lachte die Mutter! Santaro war wütend aber ging schliesslich doch ins Bett! ,,Sie will mir doch etwas verheimlichen!", dachte er! Er konnt einfach nicht einschlafen er wollte wissen was das war oder wer das war! Als dann die Kirchturmuhr Mitternacht schlug hörte er wieder dieses Gemurmel! Er schlich auf den Flur um nach zu sehen von wo es kommt! Es kam wieder aus der Küche! Diesmal schaute er durch das Schlüsselloch! Er konnt seinen Augen nicht trauen! Er zwickte sich etwa 10 mal in denn Arm um sicher zu gehen das es kein Traum war! Da war seine Mutter und so ein grosser Mann der mit grünem Nebel umhüllt ist!
Und seine Füsse berührten gar nicht den Boden er… er schwebte! Er hatte auch so eine komische Sprache aber seine Mutter sprach auch so eine Sprache mit ihm!
Dann zeigte er plötzlich auf eine Kleine Tür unter dem Herd! Nach einer weile verschwand er wieder in einer Grünen Wolke durch das Fenster! ,,Das war also diese Grüne Wolke!'' , dachte er! Er wusste nicht ob er jetzt angst haben sollte das seine Mutter eine Hexe ist oder ob er sich freuen soll! Da kam seine Mutter auf die Tür zu! ,,Huch", fast hätte sie mich gesehen! Er rannt in sein Zimmer und verschwand unter der Bettdecke! Als seine Mutter schliesslich schlief schlich er mit einem Baseballschläger bewaffnet auf den Flur! ,,Man weiss ja nieh was kommt'', dachte er! Und lief zur Küchentür! Da verschwand plötzlich ein kleiner Schatten zwischen dem Türschlitz! Santaro öffnete die Tür, machte das Licht an und lief langsam in die Küche! *Wusch* Da flitzte ihm der Schatten unter den Beinen hindurch! Er erschrack und schlug wie wild mit dem Schläger umher!
,,Du... du blödes Ding wo bist du?'' ,schrie er! Er zuckte zusammen und schtreckte kurz seinen Kopf aus der Küche! Puh... zum glück hat sie mich nicht gehört!!!
Plötzlich rief eine quitschende Stimme! ,,Hier bin ich, hier bin ich! Fang mich doch!''
Santaro schlug auf alles was sich bewegte! Doch dann knallte plötzlich etwas auf den Boden und schrie wie verrückt! ,,Aua weisst du wie weh das tut! Typisch Mensch! Immer gleich übertreiben!'' ,,He? Wer oder was bist du denn?'' fragte Santaro spötisch! ,,Dumme Frage hast du noch nie einen Kobold gesehen?'', quitschte er wütend! ,,Emmm… eigentlich nicht wie heisst du denn?'' fragte Santaro verwundert!
,,Ich heisse Schlubuck und du?'',,Ich heisse Santaro und was machst du in unserer Küche?'', fragte er! ,,Ich bewache das Buch!'' ,,Welches Buch?'' ,,Das Zauberbuch deiner Mutter es darf nicht in falsche Hände geraten!'', quitschte er und stellte sich vor die Tür! Santaro fing an zu lachen! ,,Du kleiner Zwerg bewachst ein Zauberbuch?'' Da wurde Schlubuck wütend, sprang Santaro ins Gesicht und kratzte ihn! ,,Sag mal spinnst du?'' schrie Santaro wütend! ,,Ich bin klein aber oho, ha!'' ,,Wie du meinst!'' sagte Santaro! ,,Aber kannst du mich nicht durch die Tür lassen?'' ,,Nein, nein, nein, nein!'' schrie Schlubuck! ''Ja, ja schon gut! Aber ich hab hier aber etwas leckeres für dich wenn du mich durch lässt!'' sagte Santaro und zeigte Schlubuck seinen grossen ''Erdbeerlolly''! ,,Hmmmm… Na gut aber beeile dich wenn deine Mutter kommt und das sieht bekomme ich gewaltigen erger!'' Santaro gab Schlubuck den Lolly und öffnete die Tür! Ein helles Licht blendete ihn! Er nahm allen Mut zusammen und lief hinunter! Er hörte auf die Treppenstufen zu zählen als er etwa bei 1740 war! Als er dann endlich unten angekommen war, war er ziemlich erschöpft!
Dort unten war es kalt und Dunkel! Doch plötzlich gingen an den Wänden die Kerzen an und es erstreckte sich vor ihm eine grosse Halle! Als er hinten angekommen war entdeckte er endlich ein Buch! Es war schön geschmückt und so wie es aus sah auch schon älter als 100 Jahre! Da kam plötzlich Schlubuck die Treppe runter gerannt und und keuchte: ,,*keuch* Deine... *keuch* Deine... Mu...'' ,,Warte Schlubuck, ich gebe dir nach her noch einen Lolly, nerv mich jetzt nicht!'', alls er es dann das Buch öffnete spürte er im Bauch so ein komisches kribbeln! Und auf der ersten Seite bildeten sich Sätze!
Er fing an zu lesen!
''Au... auch du wirst in der Zu... kunft die Zau... berei ler... nen!'' Da schloss sich das Buch und flog über seine Kopf! Er dreht sich um und da stand plötzlich seine Mutter! Er erschrack so das ihm Funken aus den Fingern kamen! ,,Warum hast du mir nichts gesagt?'' flüsterte er zu Schlubuck! ,,Oh man diese Menschen hören nieh zu!'' ,antwortete Schlubbuck ein wenig genervt! Doch da schaute seine Mutter ihn mit einem lächeln im Gesicht an! ,,Emmm...Was waren das für Funken?'' fragte er seine Mutter! Doch dann dachte er an das was das Buch gesagt hatte! Nun wurde ihm alles klar!

The End! Oder doch nicht?




Ich hoffe euch gefällt meine Geschichte!!! Es kann auch sein das es ein paar gramatikalische Fehler darinn hat! Schreib-Programm veraltet :-( !!! Ich werde sie noch verlägern und daraus vielleicht sogar ein kleines Buch machen also wünscht mir Glück!!!

Bye Gary13 (Pascal)



[Text wurde geaendert (22:28:24 09.07.2004) von Pascal]

[Text wurde geaendert (09:25:38 10.07.2004) von Kidswebautoren]

[Text wurde geaendert (21:14:06 10.07.2004) von Pascal]
[By Gary13 (Pascal)[-BREAK-] ] [-BREAK-]
alles lesen | 6 Kommentare | Pascal | Gary13@mysunrise.ch
« LIebesgedichte
« Zurück

 

Powered by ScarNews v1.2.1
Copyright by Christian Kerl