Login/Registrierung

Archiv 1

Archiv 2

 

Die besten Geschichten unserer Kidswebautoren - auch Du kannst Kidswebautor werden. Registriere Dich noch heute!

NewsArchive  

  Login für Webautoren

Kurzübersicht

 

Details
News pro Seite: [2]
|<< -10 Zurueck [1] 2 3 4 5 6 7 Weiter +10 >>|
18.08.2021
» Abenteuer » Nings Kanufahrt
NR 375
Es war ein angenehm kühler Sonntagmorgen als Ning, ihr Grossvater und ihre Grossmutter aufwachten. Der Wecker klingelte bei allen um 6:00Uhr, denn sie mussten früh aufbrechen um noch ein paar Fische angeln zu können. Nings Grossvater bereitete gerade das Frühstück vor, als Nings Handy klingelte. Sie ging ran, während sie sich fragte wer denn um 6:34 am Morgen anrufe. Es war ihre Freundin Lina, die auch beim Kanufahren dabei sein sollte. Sie nahm ab und fragte: "Hallo, Lina was ist denn?" "Lina antwortete: "Nina ich kann heute nicht komm.. Hatschi! kommen, ich habe eine Erkä.... Hatschi! Erkältung, bitte sag deinem Grossvater, dass es mir leid tut doch, dass ich nicht kommen kann. Tschüss, Ning." Sie legte auf.
Ning sagte es ihrem Grossvater, dieser verstand es zwar, doch fand es traurig, dass sie nicht kam.
-------8:03 an der Seestelle Ugenried--------
Das Boot stand schon bereit zur abfahrt alle waren eingestiegen, sodass Grossvater los paddelte. Sie paddelten eine Weile friedlich auf dem Wasser während Grossvater fischte, Grossmutter ass und Ning sich sonnte.
-------2 Stunden später--------
Ning war eingeschlafen und wurde nun ruckartig wach. Ein Knall erschütterte das Boot und es schwankte gefährlich. Plötzlich kippte das Boot nach rechts und umschlug sich fast, doch in letzter Sekunde bekam Ning das Ruder zu fassen und schaffte es gerade noch das Bootin eine Stabile Lage zu bringen. Sie war geschockt, das sie fast alle ins Wasser gefallen wären. Sie paddelten noch etwa 3 Stunden weiter, bis sie schliesslich an der Anlegestelle Hetzerbach anlegten und ihr Kanu an Land schleiften. Erschrocken bemerkte Ning, dass das Boot ein Leck im unteren Teil hatte und ein paar Kratzer an der Vorderseite.
------------------ 1h Später ---------------- ------
Sie waren nun wieder Zuhause und feierten den abenteuerlichen Tag mit einer leckeren heissen Tasse Kakao. Im nachhinein sagte Ning: "Das war der beste Tag meines Lebens!"
alles lesen | 0 Kommentare | Tim | sinfotim@gmail.com
17.08.2021
» Verschiedenes » Marco und Ethan
NR 374
Marko war eigentlich nur ein ganz normaler Junge mit strubbeligem braunen Haaren. Mit seinen 1.54m wirkte er ganz normal, bis auf das kleine Detail, dass er Superkräfte hatte. Er konnte nämlich 10 Dinge gleichzeitig tun; Wie zum Beispiel: er kann Zähneputzen während er seine Hausaufgaben macht oder er kann auf dem Balkon liegen, während er sich seine Schuhe bindet.

Seiner Mutter steigt diese Superkraft zu Kopf, und sie versucht immerzu ihn zu überreden, alle seine Sachen einzeln und gründlich zu machen. Ethan ist genau das Gegenteil von Marko, denn dieser konnte alles nur "laaangsam" und nur "seehr" sorgfältig machen. Doch seine Mutter war damit auch nicht zufrieden und wollte, dass er seine Dinge schneller und "effektiver" (so wie sie es nannte) tat.

An einem Tag ging Marko also in die Schule und beschwerte sich bei Ethan über seine Mutter. Zu seiner Überraschung kommt Ethan mit dem genau gleichen Thema wie er und klagt ebenso über seine Mutter. Ethan fragt also: "Ach wollen wir mal nicht unsere Superkräfte tauschen, damit unsere Mütter sehen, ob er ihnen so besser gefällt?" Marko ist begeistert: "Ja klar! Toll! Lass uns tauschen!". Nach der Schule tauschen sie also ihre Superkräfte und rannten freudig nach Hause. Zuhause zog sich Ethan gleichzeitig die Schuhe aus, während er sich umzog, die Hände wusch und seine Mutter begrüsste. Ethans Mutter sagte erstaunt: "Was ist denn heute mit dir los? Du bist viel zu schnell!". Währenddessen schimpfte auch Markos Mutter: "Warum bist du so langsam? Bist du krank?".

-------Am nächsten Tag in der Schule--------

Ethan und Marko berichteten sich: "Meine Mutter ist total ausgerastet!", erzählte Marko. "Meine Auch! Sie ist total durchgedreht!", berichtete Ethan.
"Komm lass uns wieder tauschen!" meinte Ethan. "Oh ja! Bitte!". Nach der Schule tauschten sie wieder und beide gingen pfeifend nach Hause. Als Ethan zuhause ankam und seine Sachen wieder sorgfältig und langsam machte, kam seine Mutter aus der Küche und flüsterte ihm zu: "Ich liebe dich so wie du bist!" "Ich dich auch!", nuschelte Ethan zurück.
Auch bei Marko kam seine Mutter aus dem Bad und umarmte ihn, während sie sagte: "Du bist so perfekt, so wie du bist!" "Danke, Mama!", flüsterte Marko zurück.
alles lesen | 0 Kommentare | Tim | sinfotim@gmail.com
Details durchblättern
 
374 - 375 von 375

Powered by ScarNews v1.2.1
Copyright by Christian Kerl