Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Go KIDSCAT
 
  ÜbersichtHilfeSuchenMitgliederEinloggen  
 

Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
bitte um hilfe ... (Gelesen: 6149 mal)
RoseMaiden
KC-Neuling
*
Offline


:. ... I lOvE VaMpS *hehe*
... .:
Beiträge: 24

Geschlecht: female
bitte um hilfe ...
06.05.2008 um 21:18:28
 
Ich war jetzt länger nicht mehr aktiv ... ich hoffe trotzdem, hier vllt. Trost oder gar Hilfe zu finden.
In letzter Zeit fühle ich mich so komisch. Irgendwie leer. Für mich gibt es nichts lebenswertes mehr.
Mir geht es nervlich/psychisch und auch physisch nicht sehr gut.
Ich habe viele Probleme, vor allem mit einem Lehrer, der mich einfach nur noch fertig macht.
Mir ist dauernd kalt, ich zittere schon beim kleinsten Anflug von Stress und ich kann meine Finger kaum noch bewegen.
Vor einigen Monaten hat sich eine Bekannte von mir das Leben genommen ... hat sich auf die Gleise gelegt und ist vom Zug überfahren worden ... wenn ich ehrlich bin, sehne ich mich danach, statt ihr in dem Sarg zu liegen.
Ich weine die ganze Zeit nur noch, in "Behandlung" war ich auch, angeblich bin ich gesund. Aber ich kann nicht mehr, ich wache morgens wie gerädert auf, würde am liebsten gar nicht mehr aufwachen.
Aber ich kann nicht ... meine Mutter hat heute geweint, weil sie dachte, ich würde es tun ... außerdem bin ich in einer Beziehung ... andererseits verletze ich mich so tief, dass ich extrem blute ... was soll ich nur tun ...? Mit wem soll/kann ich noch darüber sprechen, wenn mir schon die Psychotherapeutin nicht geglaubt hat?
Zum Seitenanfang
 

**>> http://s3.bitefight.de/c.php?uid=41190 <<**&&&&|--> PâRôLê: NiEmAlS AuFgEbEn ... <--|&&&&!!! http://www.vampirefreaks.com !!!
RoseMaiden 301985762  
IP gespeichert
 
_air_
KC-Neuling
*
Offline


I love KC
Beiträge: 31

Geschlecht: female
Re: bitte um hilfe ...
Antwort #1 - 12.05.2008 um 00:21:45
 
hallo,
nun ja mir geht es etwa gleich,ein psychiater kann nur helfen wenn man offen seine gefühle mit teilt,
und selbst dann weis ich nicht ob er eine grosse hilfe ist..
ich kann dir nur sagen was ich mache,VERTRAUE NUR DIR UND DU BIST DEINE EIGENE HOFFNUNG!
es tönt komisch ich weis aber das leben ist nicht einfach schaisse darum muss man jeden tag um sich kämpfen..
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
die Maske
KC-FullMember
***
Offline


I love KC
Beiträge: 119

Re: bitte um hilfe ...
Antwort #2 - 12.05.2008 um 19:27:19
 
Grüss dich Rose,


du suchst Trost? Keine leichte Aufgabe für die Nutzer eines Forums. Schliesslich ist Trost das Ergebnis aus gegenseitigem Vertrauen, der Fähigkeit zuhören zu können und der verlangen Nähe. Das Gefühl, dass einer da ist, der nicht einfach hilflos gegen die selbe Wand anrennt. Rat? Ich bin kein Psychiater - doch mein Wissensstand ist keinesfalls gleich null. In den Medien ist die Rede von Depressionen und Burn-out-Syndromen. Aber du bist nicht depressiv. Dein Geist blickt nicht durch die meterdicke, milchige Glasscheibe der anderen depressiven Menschen da drausen. Du empfindest Schmerz und vielleicht auch Angst und - das ist ganz wichtig - du hast die Fähigkeit, dein Inneres in Worte zu fassen. Die Stringenz (was für ein kaltes Wort) aus diesen Tatsachen ist, dass immer noch etwas da ist, was man retten kann - eine Hand nach der du greifen kannst.

Wenn du externer Hilfe bedarfst, solltest du dich vielleicht umsehen...und stütze dich nicht nur auf Psychologen...sondern ziehe auf jeden Fall auch medizinische Ressourcen hinzu. Sprich Psychologen, die dich mit Medis vollpumpen. Das ist nicht das Schlechteste. Ausserdem kann ich dir die Osteopathie empfehlen. Ist nichts schlimmes - kannst du ruhig mal versuchen.


Alles Liebe.

Und wehe du bringst dich unter die Erde. Ich komm' vorbei und schrei' deinen Grabstein an. Verdammt - die Welt ist viel zu schön, um von solch' intelligenten Menschen verlassen zu werden.
Zum Seitenanfang
 

Meine Worte serben schon, während ich sie schreibe. Richtige Worte sterben nie.
 
IP gespeichert
 
Alf
KC-FullMember
***
Offline



Beiträge: 185

Geschlecht: male
Re: bitte um hilfe ...
Antwort #3 - 12.05.2008 um 19:36:11
 
Hmm.. ich kenn das, wen ned so extrem, eine totale gleichgültigkeit  und das problem mit Stress einfach nicht umgehen zu können.


Kannst du das mit deinem Lehrer ein wenig genauer beschreiben, falls du magst..

Mit wem du sprechen kannst, irgendwelche "Vertrauens Personen" gibt es sicher und natürlich "Uns".


Wenn ich etwas in meinem gaaanzen Leben gelernt hab, isses das egal wie scheisse es dir geht, es immer noch schöne Momente gibt für die man lebt Smiley

mfg alf




Zum Seitenanfang
 

Converting Coffee to Code
 
IP gespeichert
 
saasi89
KC-Neuling
*
Offline


I love KC
Beiträge: 1

Re: bitte um hilfe ...
Antwort #4 - 19.05.2008 um 19:43:52
 
hallo rose

ich kenne dieses gefühl auch. bis jetzt ist es immer wieder gut gegangen. mir hilft es,wenn ich jeden tag etwas positives aufschreibe. mein tip ist es auch tagebuch zu führen. das tagebuch wird dein bester freund Smiley. Kämpfe solange wie möglich! es gi^bt immer menschen wofür es sich lohnt zu leben.

grüessli saasi89
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Knuddelchen
KC-Member
**
Offline


Toller Film und so werd
ich mich verkleiden!
=)
Beiträge: 85

Geschlecht: female
Re: bitte um hilfe ...
Antwort #5 - 21.05.2008 um 17:18:37
 
Solange du davon ausgehst das dir ein Psychologe nicht helfen kann wird es wohl schwierig. Ich mein dir ist hoffentlich klar das man nicht einfach zu einem Psychologen gehen muss. Man muss meist mehrere ausprobieren um den richtigen zu finden. Es kann also sein das du 4 Leuten immer wieder das Gleiche erzählen musst aber erst dann kannst du sicher sagen das dir das nicht hilft. Die Erfahrung musste ich auch machen. Ich mein du brauchst Trost also fang an dir selbst zu helfen... viel glück dabei!
Zum Seitenanfang
 

Liebe machen?
Knuddelchen fragen?  
IP gespeichert
 
RoseMaiden
KC-Neuling
*
Offline


:. ... I lOvE VaMpS *hehe*
... .:
Beiträge: 24

Geschlecht: female
Re: bitte um hilfe ...
Antwort #6 - 29.05.2008 um 21:44:55
 
bis vor kurzem hab ich noch antidepressiva eingenommen, musste aber eine pause einlegen.
ich war bei einer psychotherapeutin... die gute frau hat aber pro stunde 50 € verlangt, und das kann ich mir auf dauer einfach nicht leisten... aber vllt. gibts irgendeine möglichkeit, dass die krankenkassa das übernimmt, was ich fast ned glaub...
ich weiß auch nicht, was das genau is... ich bin in letzter zeit nur noch unglücklich, hab schon sowas wie wahnvorstellungen... z.B. hat mein freund nächstes we matura/abiturfeier und da werden wir uns am wochenende nicht sehen... mein erster gedanke: er betrügt mich sicher...
obwohl ich WEISS, dass ich ihm vertrauen kann und er das niemals tun würde, weil er einfach nicht der typ für sowas is... ich hab keine freude mehr, an nichts...
Zum Seitenanfang
 

**>> http://s3.bitefight.de/c.php?uid=41190 <<**&&&&|--> PâRôLê: NiEmAlS AuFgEbEn ... <--|&&&&!!! http://www.vampirefreaks.com !!!
RoseMaiden 301985762  
IP gespeichert
 
ballerina
KC-Neuling
*
Offline


I love KC
Beiträge: 2

Re: bitte um hilfe ...
Antwort #7 - 28.08.2008 um 18:23:06
 
RoseMaiden schrieb am 06.05.2008 um 21:18:28:
Ich war jetzt länger nicht mehr aktiv ... ich hoffe trotzdem, hier vllt. Trost oder gar Hilfe zu finden.
In letzter Zeit fühle ich mich so komisch. Irgendwie leer. Für mich gibt es nichts lebenswertes mehr.
Mir geht es nervlich/psychisch und auch physisch nicht sehr gut.
Ich habe viele Probleme, vor allem mit einem Lehrer, der mich einfach nur noch fertig macht.
Mir ist dauernd kalt, ich zittere schon beim kleinsten Anflug von Stress und ich kann meine Finger kaum noch bewegen.
Vor einigen Monaten hat sich eine Bekannte von mir das Leben genommen ... hat sich auf die Gleise gelegt und ist vom Zug überfahren worden ... wenn ich ehrlich bin, sehne ich mich danach, statt ihr in dem Sarg zu liegen.
Ich weine die ganze Zeit nur noch, in "Behandlung" war ich auch, angeblich bin ich gesund. Aber ich kann nicht mehr, ich wache morgens wie gerädert auf, würde am liebsten gar nicht mehr aufwachen.
Aber ich kann nicht ... meine Mutter hat heute geweint, weil sie dachte, ich würde es tun ... außerdem bin ich in einer Beziehung ... andererseits verletze ich mich so tief, dass ich extrem blute ... was soll ich nur tun ...? Mit wem soll/kann ich noch darüber sprechen, wenn mir schon die Psychotherapeutin nicht geglaubt hat?



hallo

also ich kenne mich in diesem thema sehr gut aus.ich kann auch verstehen wie es dir geht.
sprich am besten mit einer erwachsenen person!!
ich bin sicher dir wird es wieder besser gehen.
aber bitte denk nicht an selbstmord.Niemals!!!
es ist zu gefähröich es kann so viel passieren.
Gib niemals die Hoffnug auf.!!!!!

Ich weiss dass du das schaffst. Zwinkernd
Pass auf dich auf.

Lg ballerina
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken