Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Go KIDSCAT
 
  ÜbersichtHilfeSuchenMitgliederEinloggen  
 

Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Schlaflosigkeit und Träume (Gelesen: 7385 mal)
Schattenfalter
KC-AdmiralMember
******
Offline



Beiträge: 11998
Luzern
Geschlecht: female
Schlaflosigkeit und Träume
21.02.2008 um 00:26:45
 
Hallo ihr!


Mal wieder ein neuer Thread. Ich hoffe ich kann auch in anderen Sparten noch einige neueleichen,  Threads eröffnen, damit man die Hoffnung für das Forum noch nicht aufgeben muss. Aber nun zum eigentlichen Thema.

Naja, ich habe schon mal ein ähnlicher Thread aufgemacht. Ich leide wirklich an extremen Schlafstörungen. Ich kann fast nicht einschlafen und erwache in der Nacht sehr oft. Was noch dazu kommt sind meine Träume. Ich weiss nicht, aber momentan habe ich Träume welche ich vielleicht vor 3 Jahren oder so hatte. Es sind fast genau die gleichen, allerdings sind die Personen verändert. Ich weiss langsam echt nicht mehr weiter, ich möchte schlafen. Ich kann um 22.00 Uhr ins Bett gehen, schlafe vielleicht um 24.00 Uhr ein und Träume dann. Wenn man träumt schläft man ja auch nicht richtig, was erklären würde, warum ich nach dem Schlaf immer noch müder bin, als wenn ich ins Bett gehe.

Ich weiss echt nicht mehr, was ich noch tun könnte. Alles was ich probiert habe, blieb bis jetzt leider ohne Erfolg. Ich weiss ja auch, dass man Träume nicht einfach wegzaubern kann, da es ja vom Unterbewussten kommt, aber es kann ja auch nicht ewig so weiter gehen.

Hmm.. kann mir irgendwer, irgendwie weiter helfen? ^^



Viele dankende Grüsse
Schattenfalter
Zum Seitenanfang
 

Pour nous c'est une erreur, pour nos enfants un péché. Mais on payera encore pour ces bémols. Nous et notre terre!
Homepage Schattenfalter  
IP gespeichert
 
neram
Ex-Mitglied





Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #1 - 21.02.2008 um 20:32:40
 
Träume verschwinden nicht.. man träumt jede nacht.. nur erriner man sich nicht jedes mal an die träume.
Ich schlafe auch schlecht. Und auch wenn ich es nich umbedingt einsehen will denke ich, das ich ein wenig depressiv bin.. und genau das der Grund ist warum ich seltsame Träume habe und keinen richtigen Schlaf finde..
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Caro85
KC-Neuling
*
Offline


I love KC
Beiträge: 10
Schweiz
Geschlecht: female
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #2 - 23.02.2008 um 23:34:50
 
Hallo Schattenfalter

Träume sind Verarbeitungsprozesse. Du sagst, du träumst die selben Sachen wie vor 3 Jahren, war da etwas passiert, dass dich jetzt wieder eingeholt hat? Versuche zu verstehen was du am verarbeiten bist. Was könnte es sein. Erst wenn du es zulässt wird es irgendwann aufhören, da du dann verarbeitet hast.

Liebe Grüsse
Caro
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Schattenfalter
KC-AdmiralMember
******
Offline



Beiträge: 11998
Luzern
Geschlecht: female
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #3 - 27.02.2008 um 17:18:58
 
Ich versuche es ja zu verstehen. Aber ich träumte mal irgendwas von Zombies... und ein Haus. Nein, ich hatte kein Film gesehen, und vor kuzem habe ich das Selbe einfach wieder geträumt. Ich verstehe es nicht, ich kann es echt nicht nachvollziehen.
Oder ich träume auch oft irgendwie das mein Bruder stirbt. Ich wiess nicht wieso, aber ich träume das sehr oft. Und meist sind die Träume irgendwie seltsam, sie verwirren mich einfach komplett und ich weiss nicht, was mich wieder eingeholt haben könnte. Angst vor der Arbeit? Nein, denn damals war es die Schule. Ich weiss es wirklich nicht, ich bin ratlos.
Zum Seitenanfang
 

Pour nous c'est une erreur, pour nos enfants un péché. Mais on payera encore pour ces bémols. Nous et notre terre!
Homepage Schattenfalter  
IP gespeichert
 
Caro85
KC-Neuling
*
Offline


I love KC
Beiträge: 10
Schweiz
Geschlecht: female
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #4 - 07.03.2008 um 22:15:58
 
Hallo Schattenfalter

Es ist sehr schwer Träume zu deuten ohne dein Leben zu kennen. Aber du kannst mir mal deine Träume die du mehrmals hast schreiben. Vielleicht kann ich dir irgendwie helfen.

Liebe Grüsse

Caro
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Alf
KC-FullMember
***
Offline



Beiträge: 185

Geschlecht: male
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #5 - 08.03.2008 um 23:10:14
 
Ich kenne das, ich wache etwa immer zur gleichen Zeit auf (da ich eine Uhr hab die die Zeit an die Decke projetziert, weis ich das ziemlich genau)

So um etwa 4:15 und 5:30 wache ich auf, ka wieso, aber ich schlafe meist sofort wieder ein...

Komischerweise kann ich mich an beinahe keinen Traum erinnern...
Doch wenn irgendetwas passiert könnt ich schwören das selbe schon Erlebt zu habn.

Aussert an einen Traum den ich manchmal habe, doch der ist total verwirt und ich versteh das ganze ned.

Dafür Tagtreume ich (beinahe) den ganzen Tag, ich nehm auch fast nichts wahr (wenn ich gerade am abscheifen bin)

Naja letzer Zeit hab ich sowieso das Gefühl das ich ziemlich durchgeknallt bin  unentschlossen
Was meine Mutter mir auch schon bestätigt hat  weinend

Das mit dem am morgen sich noch müder als am abend sein, kenne ich nur zu gut.
Wahrscheinlich liegt das am schlechten Schlaf  unentschlossen


Hast du Albträume ?
vlt kan es an dem liegen ..
um zum punkt zu kommen ich habe keine Ahnung was es sein könnte
Zum Seitenanfang
 

Converting Coffee to Code
 
IP gespeichert
 
Andi.Front
KC-Neuling
*
Offline


Denkt bevor ihr sprecht

Beiträge: 3

Geschlecht: male
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #6 - 20.03.2008 um 14:58:36
 
Hallo Schattenfalter,

da du diesen Threat um 00.26Uhr eröffnet hast gehe ich mal davon aus, dass du da nicht schlafen konntest.
Der Traum mit dem Tod deines Bruders und Zombies kann vllt. daran liegen dass du den Tod verdrängst bzw. nicht willst dass jemand stirbt.
Aber wie Caro85 schon schrieb ist es sehr schwer Träume zu deuten wenn man keinen Bezug hat.

Aber nun dazu wie dir geholfen werden kann.
Vorweg ein paar Fragen:

Seit wann leidest du unter diesen extremen Schlafstörungen?
Treibst du sport oder betätigst du dich ansonsten körperlich?
Bist du ausgelassen oder hast du chronichen Stress?

Es gibt einigen Hilfsmittel wie man ruhiger schlafen kann.

Ein schönes heißes Bad nehmen vllt. mit ein paar Kräuter Extrakten. (macht man auch gerne bei kleinen Kindern damit sie leichter und länger schlafen)
Eine Tasse heiße Milch mit Honig. (Trinken)
Kein Kaffee/Energie drink mehr vor dem Schlafen gehn ^^

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten die du bedenken musst.
Z.B. könntest du auf einer Wasserader schlafen. Viele Menschen haben dadurch enorme Schlafstörrungen.
Oder das Thai Chi könnte dir helfen

Gruß Andi.Front
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Schattenfalter
KC-AdmiralMember
******
Offline



Beiträge: 11998
Luzern
Geschlecht: female
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #7 - 25.03.2008 um 21:07:35
 
Wie lange schon? Schwere Frage... Naja, ich würde jetzt mal sagen, dass reicht schon an die 3 oder 4 Jahre, wenn nicht mehr. Natürlich sind die Schlafstörungen nicht immer gleich stark ausgeprägt gewesen. Was mir aufgefallen ist, dass es bei Vollmond schlimmer ist (!).

Nun ja, Sport ist eben nicht so mein Ding. Aber ich arbeite den ganzen Tag mit Kindern, da läuft man auch den ganzen Tag, glaub mir Zwinkernd

Stress? Naja, viele Gedanken umkreisen mich, was mich halt eben so belastet. Eigentlich ist recht viel Stress in meinem Leben.


Zu den 'Hilfsmitteln';
Nun ja, es muss auch immer ein Gewisse 'Glaube' hinter diesen Methoden stecken, und ich bin eben ein Mensch, der eher weniger an die Wirkung solcher Dinge glaubt. Von da her, hat bei mir alles was ich je versucht habe, bei meinen Schlafstörungen immer nicht funktioniert!


Ich danke euch für eure Antworten,
liebste Grüsse, Schattenfalter
Zum Seitenanfang
 

Pour nous c'est une erreur, pour nos enfants un péché. Mais on payera encore pour ces bémols. Nous et notre terre!
Homepage Schattenfalter  
IP gespeichert
 
Andi.Front
KC-Neuling
*
Offline


Denkt bevor ihr sprecht

Beiträge: 3

Geschlecht: male
Re: Schlaflosigkeit und Träume
Antwort #8 - 26.03.2008 um 09:10:20
 
Ja Kinderarbeit ist sehr Anstrengend und Schweißtreibend ich kenne das auch.

Der Glaube ist ne ziemlich starke Sache aber sollte bei den ersten zwei "Hilfsmittel" keine Rolle spielen.

Zurück zum Stress im Schlaf verarbeitet man die Dinge, die am Tage passiert sind und auch natürlich Ängste, Wünsche und Sehnsüchte. Das ist normal bei dir ist nur das Problem dass du davon aufwachst. Bei Vollmond wirken die "Elemente" anders auf den Körper und die meisten Menschen sind bei Vollmond sehr nervös. Das zeigt sich dann vor allem beim Schlafen. Sie drehen sich von der einen Seite zur anderen und können einfach nicht schlafen. Des wegen ist es auch teilweise Sinnvoll sich an Vollmondnächten mal so richtig auszupowern damit man erschöpft zu bett geht um einen ruhigeren Schlaf zu bekommen.

Aber wirklich Helfen kann ich dir hier leider nicht. Das einzige was ich kann sind dir Tipps zu geben wie es vielleicht klappen könnte oder was woanders funktioniert und angewendet wird.

Liebe Grüße Andi.Front
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken