Willkommen Gast. Bitte Einloggen
Go KIDSCAT
 
  ÜbersichtHilfeSuchenMitgliederEinloggen  
 

Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Jagd und Jagdstörungen (Gelesen: 6053 mal)
träumender Clown
KC-AdmiralMember
******
Offline


life is too short to make
other lifes shorter!

Beiträge: 5684
CH
Geschlecht: female
Re: Jagd und Jagdstörungen
Antwort #15 - 29.03.2006 um 22:52:23
 
Was glaubst du, was Menschen für die andern Tiere und die Natur für eine Plage sind? Die Kaninchen stören niemanden, ausser Menschen - weil sie essen, was Menschen essen wollen... Das ist dann aber ein verteilungsproblem. Klar dass sich Kaninchen ausbreiten, wenn sie optimale Lebensbedingungen haben.
Zum Seitenanfang
 

...&&&&&&...
Homepage 232433485  
IP gespeichert
 
NeXt DaYz
Ex-Mitglied





Re: Jagd und Jagdstörungen
Antwort #16 - 29.03.2006 um 23:02:53
 
Die Menschen sind ganz klar eine Plage für die Umwelt! Schon allein die Industriallisierung überall ist schrecklich für Tier und Wildwuchspflanzen. Aber auch sonst, nehmen wir ihnen den Platz weg. Finde es auch schade wenn ich da so Videos im Internet sehe, wie Menschen lebendige Tiere Häuten, verbrennen, aufspießen und diese lebendig Quälen. Auch Stierkämpfe verabscheue ich.
Das bringen selbst Wildparks und Schutzgesetze nicht in Ordnung!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Conny
KC-AdmiralMember
******
Offline



Beiträge: 1942
Wien
Geschlecht: female
Re: Jagd und Jagdstörungen
Antwort #17 - 01.04.2006 um 21:53:36
 
ich finde jagd so mittelmäßig..
ich find es gut, dass schwer verletzte tiere abgeschossen werden, damit sie nich unnötig leiden..
Zum Seitenanfang
 

FOR THE WORLD YOU ARE SOMEONE, BUT FOR SOMEONE YOU ARE THE WORLD!!
314558002  
IP gespeichert
 
Ever
KC-ProfiMember
****
Offline



Beiträge: 319
Deutschland
Geschlecht: male
Re: Jagd und Jagdstörungen
Antwort #18 - 02.04.2006 um 10:14:16
 
Zitat:
ich finde jagd so mittelmäßig..
ich find es gut, dass schwer verletzte tiere abgeschossen werden, damit sie nich unnötig leiden..


Ich finde das auch gut.
Wenn ein altes oder schwer verletztes Tier nämlich vor Kälte, Durst oder Hunger sterben muss, dann dauert das lange und ist qualvoll.  weinend
Es ist viel qualvoller als ein Schuss von dem es nix mitkriegt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Raven
KC-AdmiralMember
******
Offline


††Metal Heart ††
Beiträge: 8260
South Park
Geschlecht: female
Re: Jagd und Jagdstörungen
Antwort #19 - 07.04.2006 um 14:49:45
 
Zitat:
Was glaubst du, was Menschen für die andern Tiere und die Natur für eine Plage sind? Die Kaninchen stören niemanden, ausser Menschen - weil sie essen, was Menschen essen wollen... Das ist dann aber ein verteilungsproblem. Klar dass sich Kaninchen ausbreiten, wenn sie optimale Lebensbedingungen haben.



Das Problem ist nur, dass die Kaninchen nicht nur das fressen, was den Menschen gehört (das wär mir ziemlich egal, schliesslich waren die Menschen selbst schuld). Die Kaninchen haben auch andere Pflanzen gefressen die dann plötzlich vom Aussterben bedroht waren, DAS ist das Problem.
Zum Seitenanfang
 

...&&&&Star Wars - die neue Republik (RPG)&&&&Denn sie wissen nicht was sie tun!
Homepage Raven  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken