Krankenkassen - Praemienerhoehung

Auch fürs 2010 sind Prämienerhöhungen in der Schweiz Realität geworden. Seit Jahren geht der Trend unvermindert weiter. Bis heute hat die Politik nicht den Mut gefunden, schlüssige Entscheidungen gegen diese unhaltbaren Zustände zu fällen.
Obwohl es praktikable Lösungen gäbe...



Die Lobbyisten und gewisse Bundesparlamentarier stellen sich auf den Standpunkt, dass eine hohe Qualität an medizinischer Versorgung halt seinen Preis habe. Es fehlt an der Einsicht, dass die Prozesse auch im Gesundheitswesen dynamisch und nicht statisch stattfinden.

Die Aufhebung des Vertragszwanges mit der Ärzteschafft scheint ökonomisch und für eine qualitative hochstehende Behandlungsmedizin unbestritten zu sein; dennoch verschliessen sich die Interessenverbände vor einer solchen Lösung. Die Angst vom Verlust von Pfründen scheint bei jenen tiefgreifend zu sitzen. Der Mut zur Aufhebung des Vertragszwanges würde einen grossteil der heutigen Ursachen der Prämienschübe beheben.

Die Spitäler in den einzelnen Kantonen sind ebenfalls für die Misere verantwortlich. Auch hier spielt die Vetternwirtschaft eine massgebende Rolle. Den Kantonsregierungen fehlt es an Entscheidungsstärke unrentable Regionalspitäler umzustrukturieren, zusammenzulegen oder zu schliessen. Man sagt immer wieder, solche Entscheidungen könnten nicht gefällt werden wegen dem Widerstand aus der Bevölkerung. Auch hier versucht jeder Politiker einmal mehr opportunistisch zu handeln, damit er ja wieder in die nächste Legislatur gewählt wird.

Was ist zu tun?
Den Verantwortlichen ist geraten, sich nun endlich rigoros für die zwei obengenannten Reformen einzusetzen resp. diese umzusetzen. Nur so kann evaluiert werden, ob die entworfenen durchwegs positiven Massnahmen zukunftsweisend sind. Nur immer darüber reden und sich über die Kostenspirale zu beklagen ist Verhinderungspolitik auf höchster Ebene zum Schaden aller Versicherten.

Eingereicht in Krankenkassen von KcBlog am Mittwoch, 23. September 2009
 vorheriger/nächster Artikel 
 

Um Spam vorzubeugen geben Sie bitte den nebenstehenden Code hier ein: (Sollte der Code nicht lesbar sein, können Sie HIER die Seite neu laden)
:-) ;) :cheesy: :D :cool: :zzz: :angry: :cry: :finger: :gaehn: :razz: :rolleyes:
:sad: :shocked: :uhoh: :vogel: :wand :gun: :motz: :confuse: :type:
Themen
Blog : Stats
  • Posts: 17
  • Kategorien: 11
  • Kommentare: 17
  • Uptime: 17038 Tage
Zufallsartikel
Campaign - No drugs! (Drogen)
Optimiert für Mozilla Firefox Browser
generiert in 0,20262504 Sek
9 Queries
[ ⇑⇑ ]
 
Powered by eXpBlog Version 0.3.6
© 2005, 2006 www.expblog.de