Gibt es kindersichere Webseiten?

Viele Webseitbetreiber werben damit, dass Ihre Webseiten kindersicher seien.
Kann man als Websitebetreiber dies wirklich garantieren?


Es gibt wichtige Fakten, die aufzeigen, dass kindersichere Webseiten im Netz ein Wunschtraum bleiben:

1. Webseiten sind im WorldWideWeb vernetzt und somit in irgendeiner Form von aussen immer verletztbar - sprich Sicherheitslücken gibt es immer!
2. Die Websiteentwickler geben stets ihr bestes, können jedoch dem Sicherheitsbedürfnis der Websitebenutzer wegen der rasantschnellen Programmierfortschrittes der Progger nicht schritthalten.
3. Die vollmundigen Versprechungen der Websitebetreiber betreffs kindersicheres Surfen auf ihren Webseiten führen dazu, dass Eltern und ihre Kinder sich in einer falschen Sicherheit wähnen und somit auch unvorsichtig im Netz surfen.


Lösungsansatz:

Werden wir uns bewusst, dass es kindersichere Webseiten im klassischen Sinne nicht gibt und auch nie geben wird.
Vielmehr setzen wir auf soziale Kontrolle unserer Kinder und führen diese Schritt für Schritt zu mehr Internetkompetenz.



Eingereicht in Internetsicherheit von KcBlog am Montag, 21. September 2009
 vorheriger/nächster Artikel 
 

Um Spam vorzubeugen geben Sie bitte den nebenstehenden Code hier ein: (Sollte der Code nicht lesbar sein, können Sie HIER die Seite neu laden)
:-) ;) :cheesy: :D :cool: :zzz: :angry: :cry: :finger: :gaehn: :razz: :rolleyes:
:sad: :shocked: :uhoh: :vogel: :wand :gun: :motz: :confuse: :type:
Themen
Blog : Stats
  • Posts: 17
  • Kategorien: 11
  • Kommentare: 17
  • Uptime: 16980 Tage
Zufallsartikel
Krankenkassen - Praemienerhoehung (Krankenkassen)
Optimiert für Mozilla Firefox Browser
generiert in 0,18951297 Sek
9 Queries
[ ⇑⇑ ]
 
Powered by eXpBlog Version 0.3.6
© 2005, 2006 www.expblog.de